Skip to main content

Herbstausfahrt Portoroz/Slowenien 25. bis 27.September 2015

Die alljährliche Herbstausfahrt gehört zweifelsohne zu den beliebtesten Event unseres Porsche Clubs. Dies hat sich schon alleine bei Betrachtung der Teilnehmerzahl bestätigt. Mehr als 25 Fahrzeuge gaben sich diesen Herbst ihr Stelldichein in Portoroz.

Schon die Anreise über Hermagor mit kulinarischem Aufenhalt in der dortigen Konditorei Semmelrock begeisterte schon von Beginn alle Teilnehmer. Wer vom frisch zubereiteten Kaiserschmarrn nicht genug bekommen konnte, der deckte sich dann noch mit Leckereien aus der dort eigenen Erzeugung ein.

Gestärkt ging es dann über das Naßfeld in unzähligen Serpentinen nach Italien, mit gesteigertem Tempo vorbei an Udine bis in die neu errichtete Hafenstadt Portopiccolo in Sistiana, wo man sich im Ristorante Maxi's zum Essen eingefunden hat. Einige wagten noch einen kurzen Abstecher nach Triest. Die meisten reisten dann direkt weiter nach Portoroz ins Hotel Kempinski Palace Portorož.

Der Parkplatz vorm Eingang wurde für uns freigehalten und bot jedenfalls eine besondere Kulisse für die Präsentation jedes einzelnen Teilnehmerfahrzeuges. Krönender Abschluss des Tages war das dortige Galadinner mit vorherigem Cocktailempfang auf der Terrasse.

Der Samstag stand unter dem Motto freie Zeiteinteilung. Einige nutzten eine organisierte Bootsfahrt mit einer Besichtigung einer Fischzuchtanlage, andere entdeckten den Ort Portoroz oder reisten ins benachbarte Piran. Dort bot sich am Vormittag am Marktplatz reges Treiben. Mehrere direkt am Meer gelegene Restaurants luden zum gemütlichen Verweilen ein. Auch den herrlichen Ausblick vom Turm der Kirche St. Klementa, Wahrzeichen der Stadt, haben einige genutzt.

Am Ende eines bereits sehr geselligen Tages fanden sich im Hotel wieder alle Mitglieder gemeinsam zum exklusiven Barbecue auf Hotel-Dachterrasse ein.  

Sonntag war der krönende Abschluss der Reise. Diese führte zunächst auf einen Kurzbesuch nach Laibach und dann an den Bleder See, von wo es dann nach Hause ging.

Die hervorragende Organisation der Reise übernahm – wie so oft – unser Präsident F.X.Berndorfer. Auszusetzen sind nur die weidenden Kühe, die uns am Naßfeld den Weg versperrt haben, und die Section Control in Italien, die möglicherweise noch die ganze Gruppe in Bedrängnis bringen könnte.

Es war jedenfalls wieder eine herrliche, abwechslungsreiche und überaus gesellige Herbstausfahrt.

Zusammenfassung von: Martin Wakolbinger